Stress bei Müttern erhöht Kariesrisiko ihrer Kinder

Kategorie: Allgemeine Zahnmedizin

Seattle, USA / London, UK

Stress bei Müttern erhöht Kariesrisiko ihrer Kinder

Eine neue wissenschaftliche Untersuchung des King's College London in Zusammenarbeit mit der University of Washington hat einen Zusammenhang zwischen Stress bei Müttern und höherem Kariesaufkommen bei Kindern festgestellt. Eine permanente Stressbelastung wirke sich negativ auf das Kariesrisiko der Kinder aus, so die Wissenschaftler. Zudem würden wichtige Tätigkeiten einer Mutter wie das Stillen, das tägliche Frühstück und auch regelmäßige Besuche mit den Kindern beim Zahnarzt unter dieser Belastung leiden.

Das ist nicht die erste Studie, die einen Zusammenhang zwischen Stress und Kariesvorkommen herstellt, aber es ist die erste, in der biologische Marker bei chronischem Stress eingesetzt wurden, um die allostatische Belastung (AL) zu untersuchen.

Kariesrisiko bei Kindern

716 Mütter mit Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren wurden in den Vereinigten Staaten untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass das Kariesaufkommen bei Kindern, deren Mütter zwei oder mehr AL-Marker aufwiesen, fast doppelt so hoch war wie normal. Ebenso wurde deutlich, dass der Stress der Mütter eng mit dem sozioökonomischen Status zusammenhing. Stillen, das morgendliche Frühstück oder der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt werde eher von Müttern mit höherem Einkommen bzw. Müttern mit einem normalen AL-Level als selbstverständlich angesehen. „Es ist wichtig, die Zusammenhänge zu verstehen, um hier effiziente Gesundheitsprogramme und Verbesserungen entwickeln zu können“, so Dr. Wael Sabbah vom King's College, London. Die Studie mache deutlich, dass Kariesprävention bei Kindern eben auch eine Frage der sozioökonomischen Stellung und der Stressbelastung der Mütter sei.

Eine Gesundheitspolitik, die sich Kariesprävention und Zahngesundheit zum Ziel setze, müsse auch Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität gestresster Mütter mit geringerem Einkommen berücksichtigen.

Für unsere Patienten und Kollegen gefunden unter:
http://www.dental-tribune.com/articles/news/americas/­25826_maternal_stress_linked_to_higher_caries­_prevalence_in_children.html

Zur Beitragsübersicht

Und das sagen unsere bereits zufriedenen Patienten:

Rettung in letzter Sekunde

Nach dem ich meinen Hauszahnarzt darauf aufmerksam gemacht habe dass ein Zahn wackelt, hat er mich sofort zum Spezialisten Dr. Engler-Hamm geschickt. Dr. Engler-Hamm hat mir letztendlich meine Zähne durch eine qualitative und erträgliche Parodontose Behandlung gerettet. Das ganze Team der Praxis ist überaus freundlich! Soweit man sich bei einem Zahnarzt überhaupt wohlfühlen kann, ist das bei Dr. Engler-Hamm auf jeden Fall gegeben.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Endlich gesundes Zahnfleisch!

Herr Dr. Engler-Hamm hat geschafft, was meine Hauszahnärztin trotz jahrelangen Versuchen nicht gelungen ist: Mein Zahnfleisch ist fest und gesund, keinerlei Zahnfleischbluten mehr, keine Entzündungen, dabei hatte ich eine schwere Parodontitis mit Entzündungsherden bis in die Kiefernhöhle, bereits angegriffenen Kieferknochen und infolge dessen Zahnverluste. Dr. Engler-Hamm erklärt seine Therapie ausführlich und weist auch darauf hin, dass der Patient selbst mitarbeiten muss. Es hat zwar gedauert, aber das Ergebnis ist hervorragend.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Da macht sogar der Zahnarztbesuch Spaß!

Frau Dr. von Seutter hat mich zum ersten Mal in ihrer neuen Praxis behandelt. Die neuen Räumlichkeiten sind sehr ansprechend, technisch bestens ausgestattet und problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit der Behandlung war ich wie immer sehr zufrieden. Frau Dr. von Seutter nimmt sich für den Patienten Zeit, wie ich es bei anderen Ärzten selten erlebe. Sie behandelt jeden einzelnen Zahn absolut sorgfältig und gewissenhaft. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Nach 5 Zahnärzten endlich die richtige Diagnose

Nur zu empfehlen. 2 Universitätskliniken haben die Ursache meiner Schmerzen nicht gefunden. 3 Zahnärzte haben es als „Knirschproblem“ abgetan. Dahinter steckte jedoch eine seltene Resorptionsstörung des Zahnes - die Frau Dr. Von Seutter mit einem Blick erkannte und erfolgreich und vollkommen schmerzfrei behandelte. Seitdem bin ich Beschwerdefrei - und weiß, wem ich zukünftig meine Zähne anvertraue.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Top Zahnarzt

Die Terminvereinbarung klappt bestens. Keinerlei Wartezeit zum vereinbarten Termin. Behandlungsmethoden und Geräte sind auf dem neuestem Stand. Herr Schaller und sein Team sind immer nett und nehmen sich genug Zeit. Die Behandlung war auch bei komplexen Zahn-Problemen super.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Fachlich herausragend und äußerst sympathisch

Diese Zahnarztpraxis ist ein Traum, fachlich und menschlich! Als eher anspruchsvolle (Angst-) Patientin habe ich unterschiedliche Behandlungen (Veneers, Wurzelkanalbehandlung, Keramikfüllungen) durchführen lassen. Sämtliche Arbeiten führt Herr Schaller äußerst ruhig, sauber und präzise durch. Ich fühle mich durch Herrn Schaller fachlich gut beraten und schätze sein sympathisches Auftreten sehr. Das gesamte Praxisteam einschließlich der Terminkoordination verdient großes Lob.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Waren auch Sie mit uns zufrieden? Dann empfehlen Sie uns weiter.