Vollnarkose (Allgemeinanästhesie)

Verantwortlich für folgenden Textabschnitt ist die Anästhesiepraxis Dr. med. Petra Franke in München

Die Vollnarkose ist ein schlafähnlicher Zustand, in welchem Bewusstsein und Schmerzempfindung völlig ausgeschaltet sind. Sie wird in aller Regel durch die Verabreichung eines Schlafmittels über eine Venenkanüle eingeleitet und anschließend über die Gabe von Medikamenten und gasförmigen Narkosemitteln sowie Sauerstoff aufrechterhalten und individuell gesteuert.

Um jederzeit eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Sauerstoff zu garantieren ist hierbei die Einführung eines Beatmungstubus in die Luftröhre erforderlich.

Finden Sie hier weitere Informationen Ihrer Zahnärzte in München.