Das Team und seine Ziele

Lernen Sie Ihre Ansprechpartner kurz kennen

Dr. Daniel Engler-Hamm, Spezialist für Parodontologie mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI) und Dr. Sophie von Seutter, MSc, Tätigkeitschwerpunkt Endodontie, gründeten die Zahnspezialisten Theatiner. Im Team mit den Kollegen Dr. Dennis Schaller, Spezialist für Parodontologie mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI) und Dr. Sandra Maliszewski, Tätigkeitschwerpunkt Endodontie entwickelten sich die Zahnspezialisten Theatiner zu einem Kompetenzzentrum der modernen Zahnheilkunde.

Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc

Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc

Mich beeindrucken der Fortschritt in der Zahnheilkunde und die Weiterentwicklungsmöglichkeiten auf diesem Gebiet. Mein Ziel ist es, in Deutschland dazu beizutragen, dass sich die hier oft noch unzureichende Therapie bei Parodontitis verbessert und flächendeckend mehr Parodontologen bei der Zahnerhaltung mithelfen.
Diplomate American Board of Periodontology

A Diplomate is a periodontist who has made significant achievements beyond the mandatory educational requirements of the specialty and who is certified by the American Board of Periodontology. To be educationally qualified for Board certification requires:

Certification as a dentist, including basic college education and completion of dental school to earn the D.D.S. or D.M.D. degree and;

Certification as a periodontist after successful completion of an educational program in Periodontology, which is accredited by Commission on Dental Accreditation of the American Dental Association.

Comprehensive qualifying and oral examination covering all phases of periodontal disease and its treatment, including dental implants.

Recertification every six years.

Spezialist für Parodontologie (DGP)

Der Spezialist für Parodontologie der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP) wird für 6 Jahre verliehen und muss anschließend wieder rezertifiziert werden. Er setzt eine parodontologische Weiterbildung in einer von der DGP anerkannten Ausbildungsstätte voraus sowie die Dokumentation von 8 Patientenfällen und einer Zusammenstellung der durchgeführten Behandlungen. Ferner sind 2 Publikationen auf dem Gebiet der Parodontologie erforderlich und abschließend ein Kolloquium vor einem vom Vorstand der DGP berufenen Ausschuss.

Tätigkleitschwerpunkt Implantologie (DGI)

Nachweis über ein erfolgreich absolviertes Curriculum Implantologie bei einer wissenschaftlichen Gesellschaft mit mindestens 130 Stunden Unterricht (z.B. DGI, DGZI, DGMKG)

Nachweis einer mindestens 3-jährigen implantologischen Tätigkeit

Nachweis über mindestens 200 gesetzte und/oder versorgte Implantate oder mindestens 70 Patientenfälle je Kiefer, bei denen alle Indikationsklassen vertreten sein müssen.

Die Berechtigung zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes ist ab Datum der Ausstellung auf fünf Jahre befristet. Zur Rezertifizierung ist erneut ein Nachweis implantologischer Tätigkeit erforderlich.

Lebenslauf

2020
Umzug in die Theatinerstr. 31
Gemeinschaftspraxis Dres. Seutter und Engler-Hamm, Theatinerstr. 31 und Mauerkircherstr. 4
Praxis ist Lehrpraxis für Weiterbildungsassistenten für Parodontologie der Universität Witten/Herdecke
Straumann Emdogain Trainingszentrum
Süddeutscher ZimmerBiomet Study Club

 

2012 - Heute
Ernennung zum „Opinion Leader“ (Vorträge, Forschung etc.) der FA ZimmerBiomet

2008 - Heute
Redakteur, später Freier Redakteur, später Referent www.dental-online-college.com

2007
“Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie” der Deutschen Gesellschaft für Implantologie.

2006 - 2007
Weiterbildung: Abteilung für prothetische Zahnheilkunde. Dies im Rahmen des Lazzara Fellowships in Advanced Implant Surgery der American Academy of Periodontology Foundation.

2006
Diplomate of the American Board of Periodontology

2006
Ernennung zum Spezialisten der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP).

2004 - 2006
“Master of Science” Programm der Tufts University School of Dental Medicine, Boston, MA, USA. Forschungsthema: Ridge preservation. Klinisch kontrollierte Studie am Menschen.

2003 - 2006
Immatrikuliert in das postgraduierten Programm für Parodontologie an der Tufts-University.

2002
Staatsexamen

2000 - 2002
Promotion: “Retrospektive Analyse osseointegrierter Titanimplantate und Empfehlungen zur klinischen Implantatnachsorge.”

1997 - 2002
Studium der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke


1992 - 1997
Luitpold Gymnasium, München


---


Seit 1.1.2009
Gründung der Gemeinschaftspraxis Fachpraxis am Frauenplatz zusammen mit Dr. Bauer und Dr. Engler-Hamm

Seit 2005 niedergelassen in eigener Praxis

2005 - 2006
Dozent der Schweizer Dentalhygieneakademie (SDA) München

2003 – 2005
Tätigkeit als Parodontologe in der Münchner Privatpraxis Dr. Dr. Michael Janson, Dr. odont. Univ. Bergen

2004
Ernennung zum Gutachter für Parodontologie der VBGZMK (http://www.vbgzmk.de/4613/4694.html)

2003
Ernennung zum Spezialisten der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP) (http://www.dgparo.de/mitgliederverzeichnis/dgp_spezialisten_2006.pdf)

2002
Erlangung der Gebietsbezeichnung „Fachzahnarzt für Parodontologie“

1999 bis 2003
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Weiterbildungsassistent für den Fachbereich Parodontologie in der Poliklinik für Parodontologie der Uniklinik Münster (Leitung: Univ. Prof. Dr. Th. Flemmig) sowie in der Parodontologiepraxis Dr. Willi Janzen, MSc in Versmold.

Zusätzlich wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie für Fortbildung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe, Lehrkörper und Mitglied des Prüfungsausschusses für Zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen (ZMP) und Dentalhygienikerinnen (DH).

  • Studium der Zahnheilkunde an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster 1993 - 1998
  • Famulatur in Chiang Mai (Thailand) 1997
  • Famulatur in Santiago de Chile 1998
  • Promotion in der Poliklinik für Parodontologie unter der Leitung von ehem. Univ.- Prof. Dr. Dr. h.c. D. E. Lange 1999; Posterpräsentation der Ergebnisse auf dem Kongress der AADR in Minneapolis 1998

Fortbildungen

  • Referententätigkeit für diverse Zahnärztekammern, Fa. Straumann und Fa. Chepasaar
  • Zahlreiche Fortbildungen im Bereich konservativer und chirurgischer (resektiver, regenerativer und mukogingivaler) Parodontaltherapie,
  • Funktionsdiagnostik und allgemeiner Zahnmedizin, Curriculum (Tätigkeitsschwerpunkt) Endodontie
  • Forschung auf dem Gebiet subgingivaler Belagsentfernung, Mitautor internationaler und nationaler Publikationen
  • Mitglied der AAP, DGP, DGZMK, Berufsverband der Fachzahnärzte und Spezialisten für Parodontologie (BFSP)
Dr. Sophie von Seutter, MSc

Dr. Sophie von Seutter, MSc

Um stets auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft im Bereich meines Behandlungsspektrums zu sein, nehme ich am Masterprogramm Endodontologie der Universität Düsseldorf teil. Mein Ziel ist es, die endodontischen Probleme meiner Patienten mit höchster Sorgfalt und Präzision zu lösen und zufriedene Patienten die Praxis verlassen zu sehen.
  • Behandlungsschwerpunkt: Endodontie
  • Master of Science (MSc) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Promotion 2016 zum Dr. med. dent. an der Universität Witten / Herdecke, Witten
    Thema: "Individuelle prätherapeutische Risikobestimmung in der Endondontie mittels eines Computerprogramms – eine retrospektive Studie
  • Studium der Zahnmedizin an der Universität Witten / Herdecke 2005 - 2010
Lebenslauf

April 2020
Gemeinschaftspraxis mit Dr. Daniel Engler-Hamm, M.Sc. in zwei Praxen (Mauerkircherstr. 4 + Theatinerstr. 31), München

2019-2021
Curriculum Ästhetische Zahnmedizin APW, deutschlandweit

Okt 2018 - Aug 2019
angestellte Zahnärztin in der Zahnarztpraxis „Fachpraxis am Frauenplatz“ - Dr. Dirk Steinmann, Dr. Michael Bauer, Dr. Daniel Engler-Hamm, M.Sc., München

seit Sept 2018
Selbstständig in eigener Praxis – Zahnärzte im Herzogpark – Dr. Sophie von Seutter, M.Sc., München

2015 - 2018
angestellte Zahnärztin in der Zahnarztpraxis „Fachpraxis am Frauenplatz“ - Dr. Dirk Steinmann, Dr. Michael Bauer, Dr. Daniel Engler-Hamm, M.Sc., München

2014- 2017
Berufsbegleitender Masterstudiengang Endodontologie Düsseldorf Dental Academy an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf

2014
Assistenzzahnärztin in der Zahnarztpraxis „Zahngesundheit in den Sebalder Höfen“ - Dr. Armin Enssle, M.Sc., Nürnberg

2012 - 2013
Assistenzzahnärztin in der Zahnarztpraxis -
Dr. Christoph Schrenk, Scheidegg / i.A.

Juli 2016
Erlangung des Doktorgrades an der Universität Witten/Herdecke mit der Dissertationsschrift „Individuelle prätherapeutische Prognosebestimmung in der Endodontie – eine retrospektive Studie – Note: magna cum laude

Dez 2010
Staatsexamen, Note: Sehr gut

2005 - 2010
Studium der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke


1994 - 2003
Königl. Bayer. Maximiliansgymnasium München
Leistungskurse: Alt-Griechisch, Kunst

Dr. Dennis Schaller

Dr. Dennis Schaller

Ich bin Zahnarzt mit Leib und Seele! Meine Ziele sind Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und selbstverständlich der ästhetische Erfolg jeder Behandlung. Diesen Anspruch verstehe ich als positive Herausforderung, die mich antreibt und mir täglich aufs Neue viel Freude bereitet.

Meine Approbation erlangte ich im Jahr 2008 an der Ludwig-Maximillians-Universität München.
Mit viel Freude entwickle ich seitdem meine Behandlungsmethoden durch zahlreiche Kurse u.a. in adhäsiver Zahnheilkunde (d.h. hochwertige Füllungen und keramische Versorgungen) gezielt und stetig weiter. Auch die implantologische Tätigkeit stellt eine Säule in meinem Behandlungsspektrum dar. In meiner Doktorarbeit untersuchte ich bis 2010 an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Klinikums Rechts der Isar, München, die Langzeitergebnisse von Zahnimplantaten nach umfangreichen Knochenaufbaumaßnahmen.

Grundlage meiner Idee von konsequenter und nachhaltiger Zahnmedizin ist die Gesundheit von Zähnen, Zahnfleisch und Kieferknochen - in einem Wort: die Parodontologie.
Während meines dreijährigen Fachzahnarztstudiums in Göteborg, Schweden, arbeitete ich täglich mit Parodontitis- und Implantatpatienten. Durch diese konzentrierte praktische Erfahrung sowie meine Forschungtätigkeit in der Universitätsabteilung konnte ich mir ein umfassendes Verständnis der Parodontitiserkrankung und den entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten aufbauen. Lediglich drei deutsche Zahnärzte vor mir erhielten die Chance zum Studium an der Universität Göteborg, welche allgemein als die Wiege der Parodontal- und Implantattherapie gilt. Weltweit führende Forscher und Praktiker gehörten dort zu meinen Lehrern und Kollegen. Mit Begeisterung arbeite ich seither auch an wissenschaftlichen Fachartikeln und bin als Referent auf nationalen wie internationalen Fortbildungsveranstaltungen tätig.

Im Team aus Spezialisten und erfahrenen Dentalhygienikerinnen sind wir in der Lage, auch komplexe, vermeintlich „therapieresistente“ Parodontitisfälle systematisch zu behandeln.
Ich freue mich Sie in unserer Praxis Theatiner 31 kennen zu lernen!

Ihr Dr. Dennis Schaller
  • Specialist in Periodontics, Clinical Periodontology and Implantology (EfP)
Spezialist für Parodontologie (DGP)

Der Spezialist für Parodontologie der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP) wird für 6 Jahre verliehen und muss anschließend wieder rezertifiziert werden. Er setzt eine parodontologische Weiterbildung in einer von der DGP anerkannten Ausbildungsstätte voraus sowie die Dokumentation von 8 Patientenfällen und einer Zusammenstellung der durchgeführten Behandlungen. Ferner sind 2 Publikationen auf dem Gebiet der Parodontologie erforderlich und abschließend ein Kolloquium vor einem vom Vorstand der DGP berufenen Ausschuss.

Tätigkleitschwerpunkt Implantologie (DGI)
Nachweis über ein erfolgreich absolviertes Curriculum Implantologie bei einer wissenschaftlichen Gesellschaft mit mindestens 130 Stunden Unterricht (z.B. DGI, DGZI, DGMKG)

Nachweis einer mindestens 3-jährigen implantologischen Tätigkeit

Nachweis über mindestens 200 gesetzte und/oder versorgte Implantate oder mindestens 70 Patientenfälle je Kiefer, bei denen alle Indikationsklassen vertreten sein müssen.

Die Berechtigung zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes ist ab Datum der Ausstellung auf fünf Jahre befristet. Zur Rezertifizierung ist erneut ein Nachweis implantologischer Tätigkeit erforderlich.
Lebenslauf

2014
Abschluss postgraduales Spezialistenstudium Parodontologie/Implantologie (Universität Göteborg, Schweden)

2010
Promotion, Fachbereich Implantologie, Technische Universität München

2008
Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Sandra Maliszewski

Dr. Sandra Maliszewski

Ein schönes und strahlendes Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Aus diesem Grund habe ich mir zum Ziel gesetzt unter Anwendung modernster Zahnmedizin das bestmögliche individuelle und ästhetische Ergebnis für unsere Patienten zu erreichen. Hierbei spielt für mich insbesondere der Erhalt des eigenen Zahnes eine entscheidende Rolle. Während früher viele vorgeschädigte Zähne entfernt werden mussten, ermöglicht heute die spezielle mikroskopunterstützte Endodontie, gekoppelt mit modernsten diagnostischen Maßnahmen und Materialien, in den meisten Fällen einen langfristigen Zahnerhalt. Um Ihnen eine Behandlung auf dem stets neusten Stand bieten zu können, sind regelmäßige Fortbildungen für mich unerlässlich.
  • Fünfjährige Weiterbildung in der Lehre und Forschung mit Überweisertätigkeit (Endodontie), Universitätsklinikum Kiel
  • Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie
Lebenslauf


März 2020
angestellte Zahnärztin in der Zahnarztpraxis „Zahnärzte im Herzogpark“ – Dr. Sophie von Seutter, M.Sc., Dr. Daniel Engler-Hamm, M.Sc., München

2019
Promotion im Fachbereich Endodontologie: „Computergestützte Untersuchung maschineller Wurzelkanalaufbereitung von drei Nickel-Titan-Feilensystemen durch studentische Hand an einem artifiziellen Wurzelkanal“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2016 – 2018
Curriculum Endodontologie (DGZ, DGZMK, APW), Prof. M. Hülsmann, Prof. E. Schäfer

2015 – 2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Assistenz­zahnärztin mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Endodontologie, Klinik für Zahn­erhaltungs­kunde und Parodontologie, Universitäts­klinikum Kiel, Prof. Dörfer

November 2014
Staatsexamen - Note: sehr gut, Universität Kiel


2009 - 2014
Studium der Zahnmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zahnspezialisten Theatiner

Theatinerstraße 31
80331 München

Termin vereinbaren

Telefon +49 89 30 90 69 60

Sprechzeiten

Mo - Do: 8.00 – 20.00
Freitag: 8.00 – 12.00

Zusammen sind wir ein Team

Dentalhygiene

Unsere fachlich ausgebildeten Dentalhygienikerinnen kümmern sich hier kurzer Blindtext der noch geschrieben werden muss. Hier kurzer Blindtext der noch geschrieben werden muss.

ZUM DENTALHYGIENE-TEAM

Und das sagen unsere bereits zufriedenen Patienten:

Rettung in letzter Sekunde

Nach dem ich meinen Hauszahnarzt darauf aufmerksam gemacht habe dass ein Zahn wackelt, hat er mich sofort zum Spezialisten Dr. Engler-Hamm geschickt. Dr. Engler-Hamm hat mir letztendlich meine Zähne durch eine qualitative und erträgliche Parodontose Behandlung gerettet. Das ganze Team der Praxis ist überaus freundlich! Soweit man sich bei einem Zahnarzt überhaupt wohlfühlen kann, ist das bei Dr. Engler-Hamm auf jeden Fall gegeben.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Endlich gesundes Zahnfleisch!

Herr Dr. Engler-Hamm hat geschafft, was meine Hauszahnärztin trotz jahrelangen Versuchen nicht gelungen ist: Mein Zahnfleisch ist fest und gesund, keinerlei Zahnfleischbluten mehr, keine Entzündungen, dabei hatte ich eine schwere Parodontitis mit Entzündungsherden bis in die Kiefernhöhle, bereits angegriffenen Kieferknochen und infolge dessen Zahnverluste. Dr. Engler-Hamm erklärt seine Therapie ausführlich und weist auch darauf hin, dass der Patient selbst mitarbeiten muss. Es hat zwar gedauert, aber das Ergebnis ist hervorragend.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Daniel Engler-Hamm, MSc auf jameda.de

Da macht sogar der Zahnarztbesuch Spaß!

Frau Dr. von Seutter hat mich zum ersten Mal in ihrer neuen Praxis behandelt. Die neuen Räumlichkeiten sind sehr ansprechend, technisch bestens ausgestattet und problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit der Behandlung war ich wie immer sehr zufrieden. Frau Dr. von Seutter nimmt sich für den Patienten Zeit, wie ich es bei anderen Ärzten selten erlebe. Sie behandelt jeden einzelnen Zahn absolut sorgfältig und gewissenhaft. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Nach 5 Zahnärzten endlich die richtige Diagnose

Nur zu empfehlen. 2 Universitätskliniken haben die Ursache meiner Schmerzen nicht gefunden. 3 Zahnärzte haben es als „Knirschproblem“ abgetan. Dahinter steckte jedoch eine seltene Resorptionsstörung des Zahnes - die Frau Dr. Von Seutter mit einem Blick erkannte und erfolgreich und vollkommen schmerzfrei behandelte. Seitdem bin ich Beschwerdefrei - und weiß, wem ich zukünftig meine Zähne anvertraue.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Sophie von Seutter, MSc auf jameda.de

Top Zahnarzt

Die Terminvereinbarung klappt bestens. Keinerlei Wartezeit zum vereinbarten Termin. Behandlungsmethoden und Geräte sind auf dem neuestem Stand. Herr Schaller und sein Team sind immer nett und nehmen sich genug Zeit. Die Behandlung war auch bei komplexen Zahn-Problemen super.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Fachlich herausragend und äußerst sympathisch

Diese Zahnarztpraxis ist ein Traum, fachlich und menschlich! Als eher anspruchsvolle (Angst-) Patientin habe ich unterschiedliche Behandlungen (Veneers, Wurzelkanalbehandlung, Keramikfüllungen) durchführen lassen. Sämtliche Arbeiten führt Herr Schaller äußerst ruhig, sauber und präzise durch. Ich fühle mich durch Herrn Schaller fachlich gut beraten und schätze sein sympathisches Auftreten sehr. Das gesamte Praxisteam einschließlich der Terminkoordination verdient großes Lob.

Weitere Patientenstimmen von Dr. med. dent. Dennis Schaller auf jameda.de

Waren auch Sie mit uns zufrieden? Dann empfehlen Sie uns weiter.